Freundschaftstreffen mit Ennetsee 12.09.2019

Bei abermals prächtigem Sommerwetter erlebten wir einen wunderbaren Golftag zusammen mit den Senioren vom Golfclub Ennetsee. Mit seinem traumhaften Blick auf den Zugersee und die faszinierende Bergwelt bietet der Golfpark Holzhäusern ein grossartiges Panorama.

Nicht zuletzt dank dem "Reminder" unseres Captains folgten 29 Berner (!) der Einladung nach Holzhäusern. Spitzenresultate blieben aus Berner Sicht weitgehend aus, dafür war der Platz nach den ausgiebigen Niederschlägen vom vergangenen Wochenende zu schwierig. Insbesondere mit den Greens hatte so mach ein Berner seine liebe Mühe.

Apéro und Nachtessen fanden im prächtigen Restaurant «Baumhaus Albero» in gemütlicher Atmosphäre statt. Captain Armin Meier (Ennetsee) nahm nach exzellenter Vorspeise und Hauptgang die Siegerehrung vor und teilte nebenbei mit, dass das Freundschaftstreffen 2020 nicht stattfinden werde, dass man mal eine Pause einlegen wolle. Es ist zu hoffen, dass die freundschaftlichen Beziehungen dann im 2021 weitergeführt werden.

Weitere Bilder von der Webseite Sen GC Ennetsee >>>>

Berner Preisträger

  • Sieger Brutto: Roland Moser 26 Pkt., gefolgt von Martin Egger 23 Pkt. und Beat Schori mit  21 Pkt. (Preisberechtigt: Rang 1)

  • Sieger Netto: Ueli Wanner-Oster 36 Pkt, gefolgt von Peter Gubler 36 Pkt. und Beat Schori 32 Pkt.
    (Preisberechtigt: Ränge 1-3)

  • Nearest-to-the Pin Loch 9: Peter Wyss mit 5.59 m

Freundschaftstreffen mit Emmental 5.09.2019

Just zum Freundschaftstreffen Bern-Emmental verabschiedete sich der Sommer, zumindest vorübergehend. Im Vergleich zu den letzten warmen Sommertagen war es merklich kühler aber erfreulicherweise weitgehend trocken. 25 gemischte 2er Teams spielten nach der Spielform «Fourball-Bestball» um die begehrten preisberechtigen Plätze.

Nach dem Golfspiel traf man sich im Restaurant Moospinte zum Apéro und feinen Nachtessen. In gemütlichem Ambiente wurde ausgiebig über das Erlebte philosophiert. Nach dem Hauptgang nahm Captain Martin Egger die Siegerehrung vor.

Sieger Brutto: Aschi Bögli  - Hans-Ulrich Brünisholz mit 30 Pkt., gefolgt von Markus Rauch - Anton Klaus mit ebenfalls 30 Pkt. und Peter H. Röthlisberger - Martin Egger mit 29 Pkt. (Preisberechtigt: Rang 1).

 

Sieger Netto: Fritz Glauser - Kurt Schweizer mit 41 Pkt, gefolgt von Markus Rauch - Anton Klaus mit ebenfalls 41 Pkt. und Roland Oesterling - André Rossinelli mit 40 Pkt.
(Preisberechtigt: Ränge 1-3).

Nearest-to-the Pin Loch 9: Roland Stüssi mit 3.18m

Das nächste Freundschaftstreffen Emmental-Bern ist in Planung und findet 2020 in Oberburg statt.

Freundschaftstreffen in Wylihof

Oben: Pierre Ingold, Senior Captain Wylihof / Tinu Egger, Senior Captain GCB / Roland Salzmann, Spielleiter Wylihof (v.l.n.r.)


Mitte links: Christian Schlegel, Bruttosieger Wylihof, 28 Pkt.


Mitte rechts: Rolf

Schurtenberger, Nettosieger GCB, 34 Pkt. / Peter Wyss, 33 Pkt. / Roland Kurmann, 31 Pkt.


Unten links: Tinu Egger, Bruttosieger GCB, 22 Pkt.


Unten rechts: Beat Schori, Sieger Nearest-to-the-pin, 1,81m / Martin Läderach, Longest Drive (Loch 7, rot), 204 m

Nach den ausgiebigen Niederschlägen der letzten Tage war es eine Freude, bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen eine Runde Golf zu spielen. Der Golfplatz Wylihof, am südlichen Aareufer zwischen Luterbach und Deitingen gelegen, präsentierte sich in gutem Zustand. Die drei 9-Loch Plätze sind auf der Webseite des Gastclubs als „Eselsbrücken“ folgendermassen beschrieben: ROT ist die neue Liebe, BLAU ist am Wasser, zu GELB gehört der gelbe Ballfresser (Forsythie auf Loch 1 links). Die „neue Liebe“, erst vor 3 Jahren eröffnet, hat bezüglich Bodenbeschaffenheit noch deutlich Potential nach oben, wie unser Captain Tinu Egger in seiner kurzen Rede treffend bemerkte. Dagegen waren die Bedingungen auf dem gelben Kurs hervorragend.
Die Zwischenverpflegung nach 9 Loch im Clubrestaurant war ein absolutes „Highlight “ und man hätte beim reichhaltigen Buffet noch viel länger verweilen können. Das Abendessen wurde im gemütlichen Clubrestaurant serviert und fand ebenfalls grossen Anklang.
Die guten freundschaftlichen Beziehungen der beiden Clubs sind deutlich spürbar. Das nächste Treffen wurde zwischen den Captains bereits vereinbart und findet 2020 in Bern statt. Als Spielform kommt dann wahrscheinlich erstmal Matchplay zur Anwendung.

Heidental war eine Reise wert !

Die Anreise nach Stüsslingen (Kt. Solothurn) gestaltete sich für einige Berner wegen Verkehrsstörungen im Grossraum Olten äusserst schwierig. Wegen diverser Verspätungen mussten einige Flights neu zusammengestellt werden.

Der abwechslungsreiche, schön angelegte Par 72 Golfplatz, am Jurasüdfuss zwischen Olten und Aarau gelegen, entschädigte für den Stress im Stau. Der Wind hielt sich diesmal zur Freude der Beteiligten in Grenzen. Die durchschnittliche Spieldauer von rund 5 Stunden war grenzwertig, was durch Captain Suter auf humoristische Art moniert wurde.

Erwartungsgemäss kamen die einheimischen Golfer mit den 18 Löchern besser zurecht, belegten sie doch die ersten 5 Ränge in der Bruttowertung. Das beste Resultat lieferte Kurt Gautschi mit 31 Pkt. Martin Egger mit 22 Pkt. und Markus Wernly mit 21 Pkt. belegten immerhin die guten Ränge 6 und 7. 

Apéro und Nachtessen fanden in gemütlicher Atmosphäre im Clubrestaurant statt. Zwischen Hauptgang und Dessert nahm Captain Herbert Suter die Siegerehrung vor.

Nettowertung GC Bern: 1. Reinhold Brenner, 33 Pkt. / 2. Peter Wyss 32 Pkt. / 3. Werner Gartmann 32 Pkt.

Nettowertung GC Heidental: 1. Bernhard Amerian und Kurt Gautschi mit je 37 Pkt. (Sieger Bruttowertung) / 2. Paul Niederer, 36 Pkt. / 3. Markus Zeller, 36 Pkt. 

Nearest-to-the-Pin: 1. Markus Wernly (GCB), 1.67 m

>>>> Resultate

Partie amicale mit Blumisberg

Hans-Ulrich Hunziker, Beat Sommer, Markus Lérgier und Martin Egger – es fehlt Stefan Mattiat.

Das Team Sommer / Lérgier / Hunziker / Mattiat gewann in diesem Team-Wettbewerb sowohl die Brutto- als auch die Netto-Wertung.

15 Flights mit je zwei Senioren von Blumisberg und Bern spielten ein 4er Scramble, natürlich wie immer in diesem Frühling bei viel Wind und frischer Temperatur. Trotz garstigem Wetter waren danach im Clubhaus nur zufriedene Gesichter zu sehen. War es, weil in den 4er Team durchwegs gute Stimmung herrschte? War es der gewonnene Kampf gegen die heftigen Windböen? Oder waren es die perfekten Platzverhältnisse mit den Greens auf höchstem Niveau? Das erste Freundschaftstreffen mit Blumisberg war in jedem Fall ein voller Erfolg. Auch das Apéro und das nachfolgende Essen in der Moospinte waren Weltklasse. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, und bis zum Rückspiel in Blumisberg am 28. Mai 2020.
Martin Egger, Senioren Captain

>>>Resultate

Triangulaire in Wallenried

Triangulaire Wallenried-Payerne-Bern, 25. April 2019

Insgesamt 60 Senioren trafen sich zur diesjährigen Triangulaire in Wallenried. Zur Anwendung kam die Spielform «Wienerwalzer – valse viennoise», für die meisten Teilnehmer ein Novum. Der Wienerwalzer wird als Mannschaftsspiel in 3-er Flights gespielt. Loch 1: bestes Nettoresultat, Loch 2: die 2 besten Nettoresultate, Loch 3: alle 3 Nettoresultate, dann wieder von vorne ... eben 1-2-3.
Die im Freiburger Seebezirk gelegene, sehr schön angelegte, ausgezeichnet gepflegte und anspruchsvolle Golfanlage erfreute die Senioren. Das schöne Frühsommerwetter und der prächtige Panoramablick auf die Alpen trugen ebenfalls zur guten Stimmung bei und liessen den einen oder anderen missratenen Schlag schnell vergessen.
Beim Apéro und anschliessenden feinen Nachessen im Clubhaus wurden langjährige Freundschaften gepflegt und ausgiebig über Super-Golfschläge und ausgelassene Birdie-Chancen philosophiert. Zurecht darf man sich schon jetzt auf die nächste Triangulaire 2020 freuen, welche im Golfclub Bern stattfinden wird.
Vor dem Dessert nahm Capitain Peter Krähenbühl (Wallenried) die Siegerehrung vor. Die Rangliste mit den gemischten Teams:


-1-    Schneuwly Roland        Wallenried    Netto 75, Brutto 61
         Valko Gregor                  Payerne
         Rohrer Toni                    Bern
    
-2-    Krähenbühl Peter        Wallenried    Netto 68, Brutto 43
         Gasser Daniel              Payerne
         Egger Martin                Bern

-3-    Riedo Paul                   Wallenried    Netto 67
         Dizerens Pierre           Payerne
         Schurtenberger Rolf   Bern

Da Netto vor Brutto klassiert wurde, erbten die drittklassierten in der Bruttorangliste den Preis

         Birrer Erwin                 Wallenried    Brutto 39
         Gardiol Philippe          Payerne
         Geissbühler Heinz      Bern

© 2016 by Golf Club Bern Seniors. Created with Wix.com